Die falsche Frau

Alexander Gerlach, Kripochef, hat einen Fall aufzuklären, der ziemlich verzwickt ist. Denn in einem Haus sind 2 Leichen verkohlt, aber sie haben keine Ahnung, wer dort gewohnt hat. Nebenbei hat er noch eine Affaire mit der Frau seines Bosses, Theresa, deren Mann homosexuell ist und dementsprechend froh, dass sich jemand um ihre Ansprüche kümmert. Außerdem muss er ständig noch in das Rathaus, weil demnächst ein wichtiger Mann nach Heiligendamm kommt. Ron Henderson, fast alle haben etwas gegen ihn, weil er ein Verbrecher sein soll. Auf dieser Wirtschaftstagung in Heidelberg soll was passieren. Aber was?

Dann bekommt er zu allem Unglück noch eine Zielfahnderin aufs Auge gedrückt, Helena Guballa, eine sehr komische Frau, die irgendwas gegen Alexander hat, denn sie tut ihm gegenüber immer so abweisend. Sie ist eine Judith Landers auf den Fersen, sie soll eine Terroristin sein und evtl. einen Anschlag auf Ron Henderson vorbereiten. Alexander hat noch zwei Töchter, die er groß zieht , Sarah und Luise, gerade 16 Jahre alt geworden und dazu noch Zwillinge. Sie haben sich jetzt langsam heiß diskutiert mit dem Thema Umweltschutz. Denn der eine Mann, dessen Leiche verkohlt gefunden wurde, war bei einem Castor-Transport bei Gorleben mit auf den Gleisen. Dessen haus haben sie jetzt gefunden, aber nix brauchbares finden können, nur dass er früher Immobilienhai war und auch bei  Greenpeace mitmachen wollte. Ja, wer soll die falsche Frau sein? Die Helena, die immer so komisch tut oder viellleicht seine Geliebte, die Theresa? Alles noch Fragen, die ich noch nicht beantworten kann. Manchmal wird zu viel Drumherum erzählt, dass gefällt mir nicht so gut, zu viele Informationen, die nichts  mit dem Fall zu tun haben scheinen. Denn am Anfang hat ihn auch eine Frau ganz aufgeregt angerufen , deren Sohn seit ca. 6 Wochen verschwunden ist. Aber von ihm hört man jetzt erstmal nichts mehr. Der Plan von Prochnik muss was mit den Wirtschaftsgesprächen zu tun haben, Prochnik hat sich sehr für die Umwelt engagiert. Hendersons Firma  hat in der Vergangenheit enorme Umsätze im Ölgeschäft gemacht. Ein ziemlicher Knaller wäre, wenn es eine Verbindung zwischen Prochnik und der Terrorbewegung bestehen würden. Denn Helena und Alexander haben sich zum Mittagessen getroffen. Zu Lebzeiten hat Prochnik auch noch ein ganzes Vermögen, ca. 1,4 Mio hat bei an Amnesty International  und Attac, Greenpeace usw. gespendet. Und jetzt sind sie sich auch sicher, dass Prochnik die Leiche ist und evtl. könnte das andere eine Frauenleicxhe sein., Denn früher hat er immer wieder Besuch von einer rothaarigen Frau in einem kleinen Flitzer bekommen. Judith hatte so ein Auto, hatte lange Haare und hat sie sich öfters färben lassen. Das Zeug, was hochgegangen ist in dem Haus, ist das gleiche Zeug, was Al-Quaida immer benutzt. Helena kann nicht glauben, dass Judith die Tote sein soll, „ Es wäre einfach nicht Judiths Art, bei einem dummen Betriebsunfall ums Leben zu kommen!“ Denn durch ihre Recherchen kennt sie sie in und auswendig. ER war Verkäufer von Immobilien, es kommt raus, dass er mehr Geld hatte, als er hätte haben können. Judith arbeitet ja für die RAF, die 3. Generation. Prochnik soll auch dabei gewesen sein, denn jetzt gibt es Hinweise, dass eine Frau und ein Mann Geldüberfälle gemacht haben in der Innenstadt. Es gibt einen Brandanschlag, der aber keiner war, nur ein heissgelaufenes Auto. Noch 3 Wochen bis zum Wirtschaftstreffen und alles Nerven liegen schon blank. Der Sohn vom Anfang : Konstantin, ist der 2. Tote in dem Haus und er scheint auch dem Terrorismus zuzugehören. Langsam kommt Bewegung in die Sache erst mal wollen die Amis, vorn heran Snider schon wieder einern Terroranschlag bekommen haben, der es auf Ron Henderson abgesehen hat. Aber es gibt da noch David Hinrichs, der für Al-Quaida arbeiten soll, er soll letzte Nacht in Mannheim gesichtet worden sein. Was das zu bedeuten hat? Theresa schreibt jetzt ein Buch über Terrorismus und es kommt in letzter Zeit kaum noch zu ihren Liebesvergnügen, weil sich Alexander und Theresa sehr oft über Henderson streiten. Dafür war Alexander schon wieder mit Helena essen und sie hat ihm gesagt, dass sie ihn mag. Bei der nächsten Verabredung und ein wenig Wein landen sie küssend in einem Taxi. Sie haben Adrian Horstkotte gefunden, er soll ein Freund von Jonathan sein und auch was mit dem Anschlag zu tun haben. Aber er hält sich bedeckt. Alexander und seine Leute, Balke und Krauss, helfen tatkräftig dabei, sie ermitteln in allen möglichen Richtungen, aber alle sind schon sehr unter Stress, weil sie auch nicht wissen, ob diese Judith da mit drin hängt und dieser David oder ob sie es wirklich auf diesen Ron abgesehen haben bei dem Wirtschaftstreffen. Zwischendurch immer wieder lustige Gespräche der Zwillinge mit ihren Vater, die ihn dazu auffordern, er solle doch Ron verhaften, wenn er nach Heidelberg kommt, denn er habe ja betrunken ein Baby totgefahren, sei aber nicht angemessen in der USA verurteilt worden, so die Kids. Peter von Arnstedt heißt der 2. Tote, schon 2 Demos in Heidelberg, wegen Polizeigewalt gegen Adrian und Jonas. Jonas ist auch noch so ein Genosse in schwarzen Klamotten. Die Freunde von Peter haben sich erinnert, dass er ein gelbes Montainbike ihnen in der Nacht entgegen kam und Alexander hat es auch schon gesehen, es gehört Adrian. Die Hinweise verdichten sich immer mehr, jetzt sind auch mehr Demos in Heidelberg, bei einer mischt sogar Theresa mit. Alex und Helena haben gar nicht miteinander geschlafen, beide sind in letzter Sekunde abgesprungen!

Noch 2 Tage bis zum Beginn, Alex bekommt irgendwie ein komisches Gefühl, als Lindewitz sagt, dass Helena nicht glaubt, dass Landers im Frühjahr in Pakistan gestorben ist und dass sie ihren Urlaub hier ist und es so stimmt. Der Tag beginnt, Henderson ist schon lange im Hotel, als Alex und seine Leute wichtige Leute nach Heidelberg eskortieren, es werden nur >Sekretärinnen und Freunde im abgedunkelten Mercedes gefahren zur Verwirrung. Frau Merkel ist auch dabei und dann kommt schon der entscheidende Moment. Alex hat sich mit Sönnchen, der unersetzlichen Sekretärin, Krauss und Bulke zusammengesetzt und haben heraus gefunden, Helena ist wirklich im Urlaub und Alex erschießt sie dann im Saal, dann eine von den Ärzten, die gerufen worden ist, aber soweit ist er nicht gekommen, denn Helena ist schon tot. Der Sanitäter wurde getroffen von Helena, der wollte sie aufs Podium ziehen und da schießt Alex, sie wird zweimal wiederbelebt, aber dann stirbt sie. Landers, die Terroristin war als Sanitäter verkleidet. Nachdem Jonas Tagebuch von Alex fertig gelesen hat, ergibt alles einen stimmigen Abschluss. ER hatte Judith, Peter von Arnstedt und Prochnik in dem Haus gesehen, dann hatte er sich nach einer ¾ Stunde von der Terroristin verabschiedet, alle umarmen sich, die beiden Männer haben sich vor der Hütte nochmal innig umarmt. Dann machte plötzlich Jonas ein Geräusch und wurde entdeckt, Peter war schon angetrunken und wollte lallend wissen, was Jakoby hier mache, dann ist er ausgetickt, der eifersüchtige Jonas. Er hat zugeschlagen mit etwas Hartem, dann hat er die Hütte in Brand gesetzt, weil er blind vor Liebe war in Landers.

Das Buch ist gut geschrieben, die Spannung bleibt immer gleich, ´was gefehlt hat, es wurden keine richtigen Demos noch weiter erwähnt und wenn, dann nur am Rand. Witzig waren die Vater-Töchtergespräche, die am Rand immer mal erwähnt wurden. Im großen und ganzen ein gutes Buch für zwischendurch, schnell und flüssig zu lesen!