Flo gehört dazu

Flo ist acht Jahre alt und heißt mit Nachnamen Kurz. Er geht in die zweite Klasse und geht ziemlich gerne in die Schule. Er ist immer so schnell in der Schule, wenn er seinen Namen aufs Blatt schreibt. Zu Hause haben alle in Flos Familie einen kurzen Namen. Sein Vater heißt Paps, seine Mutter heißt Ma und Flos Geschwister heißen Klaus und Bine. Sein Bruder ist zehn und seine Schwester ist neun. Eigentlich heißt Bine - Sabine und Flo eigentlich Florian, aber das ist zu lang, alles muss kurz sein. Die Familie hat auch einen Hund namens Wuff. Molli ist ihre Katze. Wuff und Molli verstehen sich nicht, denn sie sprechen nicht die gleiche Sprache, der eine bellt und die andere miaut. Eines Tages ist Bine in der Küche und ist Kuchen. Ma ist mit Wuff im Garten. Plötzlich sieht Flo, dass Wuff sich den Kopf reibt und am bellen ist. Er läuft sofort nach draußen und seine Ma erklärt ihm, dass eine Biene Wuff gestochen hat. Flo wollte Wuff trösten und schrie: "Blöde Biene!". Doch plötzlich steht seine Schwester bei ihm und klatscht ihm eine. Sie war doch gar nicht gemeint und diesmal sagte er ganz leise: "blöde, blöde Bine! und meinte damit seine Schwester. Eines Tages kommt Molli abends nach hause und streicht um Bines Beine. Als sie dann im Bett wird juckt es ihr am Hals. Sie schaut in den Spiegel und ruft ihre Mutter. Die findet einen Floh auf Bines Bauch und zerdrückt ihn. Am nächsten Morgen fragt Klaus, was Bine am Hals hat und sie sagt, dass es das Mistvieh Floh war. Flo wird sauer und will schon auf Bine losgehen, doch seine Mutter erklärt, dass es ein Floh war. Klaus ist nur seinen Eltern dankbar, dass er kein Name von einem Tier bekommen hat. Flo geht dann eines Tages zu Alex. Alex ist Flos beste Freundin, denn sie ist ein Mädchen. Manchmal streiten sie sich auch, wie an diesem Tag. Weil Alex Flo ärgert, tritt er gegen die Wand und tut sich am Fuß weh. Dann geht Flo humpelt nach hause. Flo geht zu seinem Bruder Klaus, der bei Jürgen Bach ist. Flo ist dort nicht willkommen. Klaus und Jürgen wollen die Klette Flo nicht bei sich haben und gehen rein. Doch Flo kennt das Kellerfenster wo Klaus und Jürgen sind und legt sich flach auf den Boden und kann alles mithören. Klaus und Jürgen planen für das Fest in der Strasse ein Wettrennen. Doch da wird Flo entdeckt und er darf mit in den Keller. Er hat sogar eine tolle Idee. Wer sich weigert mit zu rennen, der muss in eine rohe Zwiebel beißen. Dann findet das Fest statt und auch das rennen und gewonnen hat Alex Vater. Am nächsten Tag erzählt Alex, dass ihr Vater gewonnen hat und Flo schaut zu Alex und dann schnell wieder weg. und als Flo von den Zwiebeln erzählt, schaut Alex schnell hin und auch schnell wieder weg. Am nächsten Tag schreiben sie einen Test und Flo schreibt wieder ganz schnell seinen Namen, so schnell, dass er das F und das K vertauscht hatte und auf seinem Blatt stand nicht Flo Kurz sondern Klo Furz. Alex hat es gesehen und weil sie nicht wollte, dass alle lachten hat sie Flo Bescheid gesagt. Jetzt sind Alex und Flo wieder Freunde.

Ende