Herr der Diebe

Das Buch Herr der Diebe ist geschrieben worden von Cornelia Funke ist im Dressler Verlag erschienen.

Das Buch geht los mit einem Gedicht auf der ersten Seite. Das Buch, sowie auch das Gedicht handeln vom Erwachsenwerden. Der Personen sind zwei Geschwister, Prosper und Bo, die nach dem Tod ihrer Mutter von zuhause abgehauen sind, als ihre Tante nur Bo aufnehmen wollte. Bo ist das jüngere der beiden Kinder und war deshalb viel süßer. Prosper wollte die Tante einfach ins Internat abschieben.

Die beiden Kinder hatten aber zu viel Angst getrennt zu werden und so flüchteten sie nach Venedig, in die Stadt die sie mit ihrer Mutter verbanden. Sie streut ein wenig herum, trafen dann jedoch eine Bande von Kindern, deren Anführer der Herr der Diebe, mit richtigem Namen Scipio, war. Dieser kümmerte sich trotz seines jungen Alters schon sehr um das Leben der ganzen Bande, die aus fünf Kindern bestand.

Er führte Raubzüge durch, was der ganzen Gruppe viel bringt, da sie dadurch ihr Überleben sichern konnten. Bo war der jüngste der ganzen Gruppe wurde deshalb immer beschützt. Aber auch Prosper fühlte sich gut aufgehoben in der Gruppe. Der Herr der Diebe war ein netter Kerl, jeder selbst noch ein Kind.

Der kümmerte sich rührend um die Gruppe und der hatte einen Ruf als Meisterdieb. Einmal jedoch machte er einen sehr heiklen Zug, wobei das Geheimnis um den Herrn der Diebe gelüftet werden sollte. Seine Fähigkeiten bezog der Herr der Diebe nicht ausschließlich aus lernen und können.

Es stellte sich heraus, dass der Herr der Diebe selbst aus einem sehr reichen Haushalt kam. Deshalb kannte er sich auch so gut aus in der Szene und wusste ganz genau wo er was kriegen konnte. Die anderen Kinder waren erst mal sehr beleidigt, als sie das erfuhren. Sie konnten nicht glauben, dass ihr großes Vorbild sie so angelogen hatte.

Schließlich versöhnten sich allerdings der Herr der Diebe und die anderen Kinder wieder. Prosper und Bo nahmen wieder Kontakt mit ihrer Tante auf und jetzt zeigt sie sich bereit, beide Kinder bei sich aufzunehmen. Sie hat eingesehen, das ist ungefähr gewesen war, nur Bo aufnehmen zu wollen.