Der britische Geheimdienst MI6 schickt seinen besten Agenten 007 James Bond einmal mehr in eine brenzlige Mission. In Nordkorea soll er herausfinden ob der Sohn von General Moon wirklich in illegale Waffen Geschäfte verwickelt ist. Und tatsächlich erweisen sich die Befürchtungen des Geheimdienstes als wahr, tauscht Moon mit dem Terroristen Zao Waffen gegen sogenannte Blutdiamanten. Was Bond noch nicht weiß, ist das die beiden Männer Bond bereits erwartet haben, wurde dieser von einer bisher unbekannten Person verraten. Daher stellen sie Bond eine Falle, diesem gelingt es jedoch tatsächlich den ersten Kampf für sich zu entscheiden, gelingt es ihm doch den Deal zu unterbrechen. Allerdings wird er nach einer Verfolgungsjagd mit Moon von dessen Schergen fest genommen. Anschließend verschwindet Bond für über ein Jahr in einem Gefängnis, wo man ihn foltert.

 

Erst als es dem MI6 gelingt Zao fest zu nehmen kommt es zum Deal und man bekommt Bond im Gegenzug zu Zao frei. Jedoch ist seine Chefin M alles andere als glücklich über das Wiederkehren ihres besten Agenten, hat er mit seiner halsbrecherischen Art doch nicht nur erneut sein eigenes Leben aufs Spiel gesetzt, sondern auch riskiert das die oberste Priorität, die Mission, scheitert. Daher beurlaubt sie ihn und entzieht ihm die Lizenz zum töten. Wenig später wird Zao erneut fest genommen, und zwar bei einem Treffen zwischen Chinesen und Südkoreanern. Zur gleichen Zeit wurden in Nordkorea amerikanische Agenten verraten. Man vermutet nun gar Bond hinter dem ganzen und glaubt dieser habe unter Folter die Seiten gewechselt. Allerdings steckt auch hinter diesem Verrat die gleiche Person, die bereits Monate zuvor dafür gesorgt hat, das Bond hoch genommen wurde von den Terroristen.

 

Bond muss nun fliehen um den Verräter zu finden. Dabei bringt ihn seine Reise nach Kuba, wo er auf die amerikanische Agentin Jinx trifft, welche seine Reise fortan begleitet. Auch Zao kann Bond aufspüren, dieser entwischt ihm jedoch. Nach und nach führen weitere Spuren zu dem Milliardär Gustav Graves, mit den Bond in einen Fechtkampf gerät. Graves, der sichtlich von Bonds Fertigkeiten mit der Klinge beeindruckt ist, lädt Bond daraufhin en isländischen Eispalast ein. Eine Einladung, die Bond gerne annimmt, hofft er doch weitere Hinweise zu finden. In Island stellt sich schließlich heraus, das Gustav Graves in Wirklichkeit Colonel Moon ist, der sich durch eine Operation sein Gesicht hat verändern lassen. Tatsächlich plant Moon eine anstehende Wiedervereinigung zwischen dem Norden und Süden Koreas zu verhindern. Mit allen Mitteln. Es kommt schließlich zum Kampf zwischen Bond und Moon, während Jinx gegen Miranda Frost antritt, welche Bond verraten hat, arbeitet sie doch als Doppelagentin im Büro des MI6. Schließlich gewinnen Bond und Jinx den Kampf, womit Bonds Name wieder reingewaschen ist und er keine weiteren Konsequenzen mehr zu befürchten hat. Gemeinsam mit Jinx genießt er nun einige Tage.